TUBULUM – MIT ABSTAND MUSIKALISCH

Selbst mit den geltenden Abstandsregelungen lassen sich Teamevents durchführen, bei denen die Teilnehmer Zusammenhalt und Teamgeist erleben – natürlich mit dem nötigen Abstand und hygienischen Vorkehrungen. Wir sind der Meinung, dass wir auch ohne Körperkontakt gemeinsam Großes leisten können! Spätestens seit dem Aufkommen der drei blauen Männer, die während ihrer Performance kein Wort sprechen und doch einen großen Unterhaltungswert bieten, steht eines fest: um Musik zu machen, reichen einige PVC-Röhren und etwas Taktgefühl aus! Der Auftrag an die Teams ist simpel: Am Ende der Bauphase innerhalb eines vorgegebenen Zeitrahmens soll mit den verschiedensten Materialien ein spielfähiges PVC-Instrument gebaut werden, um am Ende gemeinsam eine Musik-Performance abzuliefern. Jedes Team muss sich dazu Gedanken machen, wie ein Instrument aus dem bereitstehenden Material an Rohren und Percussions aussehen kann, und wie das Instrument zu den anderen Teams passt. Schließlich sollen alle PVC-Instrumente aufeinander abgestimmt sein, um im «Finale» ein Song-Medley zu performen. Nach der Bauphase beginnt die Übungsphase, in der sich alle Teilnehmer mit dem Tubulum der Marke Eigenbau vertraut machen und sich mit der Spielweise und ersten Melodien beschäftigen. Zu diesem Zeitpunkt werden die Rollen verteilt: Wer übernimmt welchen Part? Wer kümmert sich um den Rhythmus, wer ist für die Harmonien zuständig und wer spielt die Melodie? Keine Sorge – es wird kein musikalisches Wissen vorausgesetzt, schaden würde es aber natürlich in keinem Fall.